ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt den Microsoft Internet-Explorer 9.0 (und noch ältere Versionen) nicht mehr.

Um die Seite korrekt angezeigt zu bekommen und vor allem SICHER surfen zu können, empfehlen wir ihnen dringend einen anderen Browser einzusetzen!

Unter Windows XP raten wir ihnen auch aus sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen bzw. das Betriebssystem upzudaten!

Sollten Sie Windows 7 oder höher einsetzen, so sollten Sie dringend einen Windows Update durchführen, um die aktuelle Internet Explorer Version nutzen zu können.

ACHTUNG: Diese Webseite unterstützt Safari 6 (und noch ältere Versionen) oder veraltete Google-Android-Browser nicht mehr.

Wir raten ihnen auch aus Sicherheitsgründen, grundsätzlich Mozilla Firefox oder Google Chrome zu benutzen, wenn Sie einen Update auf ein aktuelleres Mac OS X und damit eine aktuelle Safari-Version bzw. ein Update auf eine aktuellere Android Version und damit eine aktuellere Google-Browser-Version vermeiden wollen.

Unter Windows raten wir Ihnen grundsätzlich nicht, den veralteten Safari Browser einzusetzen!

AGB Nachwuchs
AGB Nachwuchs

Allgemeine Geschäftsbedingungen des 1. FC Union Berlin e. V. für Leistungen im Nachwuchs- und Amateurbereich (AGB-Nachwuchs)

Präambel

Der 1. FC Union Berlin e. V. verfolgt satzungsgemäß die Pflege und Förderung des Sports mit allen unmittelbar und mittelbar damit im Zusammenhang stehenden Aufgaben. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Vertragsbeziehung zwischen dem 1. FC Union Berlin e. V. und dem Vertragspartner.

1 Anwendungs‐ und Geltungsbereich

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB-Nachwuchs") gelten für alle Leistungen, die der 1. FC Union Berlin e. V. (nachfolgend „Verein“) oder ein von ihm beauftragter Dritter gegenüber dem Vertragspartner erbringt, wie z. Bsp. die Durchführung von Seminaren, Konferenzen, Präsentationen, Verkauf von Speisen und Getränken, Organisation von Veranstaltungen.

1.2. Angebote, Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und richten sich ausschließlich an natürliche Personen.

1.3. Die Vertragssprache ist deutsch oder englisch.

2 Vertragsschluss

2.1 Dem Vertragspartner übermittelte Angebote haben, sofern im Angebot nicht etwas anderes geregelt ist, eine Gültigkeit von 14 Kalendertagen (Annahmefrist).

2.2. Der Vertrag kommt durch schriftliche Bestätigung des Angebots durch den Vertragspartner (Annahme) binnen der Annahmefrist zustande. Die verspätete Annahme stellt ein neues Angebot des Vertragspartners dar und bedarf der schriftlichen Annahme durch den Verein.

3 Vertragsinhalte

3.1. Der Verein verpflichtet sich, die vom Vertragspartner bestellten und vom Verein zugesagten Leistungen zu erbringen.

3.2. Der Vertragspartner verpflichtet sich, die für die Leistungen vom Verein vereinbarten bzw. geltenden Preise zu bezahlen.


4 Zahlungsbedingungen und Rechnungsstellung

4.1 Rechnungen vom Verein sind unverzüglich nach Zugang der Rechnung ohne Abzug zur Zahlung fällig. Rechnungen gelten binnen drei Tagen nach Versendung als zugegangen, sofern kein früherer Zugang nachgewiesen wird.

4.2. Die Kosten des Zahlungsverkehrs sind vom Vertragspartner zu tragen; ggf. anfallende Transaktionskosten gehen voll zu Lasten des Vertragspartners.

4.3. Bei Zahlungsverzug des Vertragspartners ist der Verein berechtigt Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz zu berechnen.

5 Rücktritt/Kündigung durch den Verein

5.1. Unterliegen Angebote des Vereins Mindestvoraussetzungen, wie z. Bsp. Teilnehmerzahlen und werden diese nicht erfüllt, ist der Verein berechtigt den Vertrag mit dem Vertragspartner einseitig zu kündigen. Vom Vertragspartner geleistete Zahlungen werden durch den Verein vollständig erstattet.

5.2. Der Verein ist nach den gesetzlichen Regeln zum Rücktritt vom Vertrag bzw. zur Kündigung berechtigt, wenn

• eine vereinbarte Zahlung auch nach Verstreichen einer vom Verein gesetzten angemessenen Nachfrist nicht geleistet wird;
• die vereinbarte Vergütung auch nach Verstreichen einer vom Verein gesetzten angemessenen Nachfrist nicht vollständig geleistet wird.

5.3. Der Verein ist ferner berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag zurücktreten bzw. diesen zu kündigen. Ein sachlich gerechtfertigter Grund liegt insbesondere vor bei

• höherer Gewalt oder anderen vom Verein nicht zu vertretenden Umstände, die die Erfüllung des Vertrages für den Verein unmöglich oder unzumutbar machen;
• Buchung eines Angebots unter Angabe irreführender und/oder falscher wesentlicher Tatsachen durch den Vertragspartner;
• begründetem Anlass zur Annahme, dass der reibungslose Geschäftsbetrieb, die Sicherheit und/oder das Ansehen des Vereins in der Öffentlichkeit gefährdet werden könnte;

5.4. Bei berechtigtem Rücktritt bzw. berechtigter Kündigung entsteht kein Anspruch des Vertragspartners auf Schadenersatz. Der Anspruch des Vereins auf Ersatz des entstehenden Schadens und/oder der entstandenen Aufwendungen bleibt davon unberührt.

 

6 Widerrufsrecht

6.1. Das Widerrufsrecht des Vertragspartners beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem das Angebot durch den Vertragspartner angenommen worden ist. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Vertragspartner mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Die Kontaktadresse dafür lautet:

Firma: 1. FC Union Berlin e.V.
Adresse: An der Wuhlheide 263, 12555 Berlin
E-Mail: zeughaus@fc-union-berlin.de
Fax: 030 / 65 66 88 66
Telefon: 030 / 65 66 88 100

6.2. Umtausch und Rücknahme von Tickets für Veranstaltungen sind grundsätzlich ausgeschlossen. Kann der Vertragspartner sein Ticket aus persönlichen Gründen nicht nutzen (z.B. Krankheit), ist eine Stornierung des Tickets bis eine Woche vor der Veranstaltung möglich. Die Kosten der Stornierung in Höhe von 50 Prozent des Gesamtpreises trägt der Vertragspartner.

7 Recht am eigenen Bild

7.1. Der Vertragspartner willigt unwiderruflich für alle gegenwärtigen und zukünftigen Medien ein in die unentgeltliche Verwendung seines Bildes und seiner Stimme für den Verein oder vom Verein oder einem Mitveranstalter einer entsprechenden Veranstaltung autorisierten Dritten im Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellte Fotografien, Live-Übertragungen, Sendungen und/oder Aufzeichnungen von Bild und/oder Tonaufnahmen, soweit nicht berechtigte Interessen des Vertragspartners gegen eine derartige Verwendung sprechen. §23 Abs. 2 des Kunsturhebergesetzes sowie die gesonderten Regelungen zum Datenschutz bleiben unberührt.

8 Haftung des Vereins

8.1. Der Verein haftet für alle durch ihn, seine gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen, Veranstaltungsteilnehmer, Besucher, Mitarbeiter und sonstige Dritte aus seinem Risikobereich schuldhaft verursachten Schäden gegenüber dem Vertragspartner.

9 Schlussvorschriften

9.1. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages oder dieser AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

9.2. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags, einschließlich dieser Geschäftsbedingungen, unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Parteien verpflichten sich, unwirksame oder undurchführbare Bestimmungen durch solche wirksame und durchführbare Bestimmungen zu ersetzen, die dem von den Parteien angestrebten Zweck so nahe wie möglich kommen. Dasselbe gilt für den Fall, dass sich Regelungslücken im Vertrag herausstellen sollten.

9.3. Erfüllungsort und Zahlungsort ist der Sitz des Vereins.

Stand: Januar 2020